Stipendienprogramme

Stipendienprogramme

David Ben-Gurion Memorial Stipendium in Israel für Studierende aus Nordrhein-Westfalen und Kurzzeit-Stipendien in Nordrhein-Westfalen für Studierende aus Israel.

Sprache | language:

ÜBERSICHT

THEMEN

David Ben-Gurion Memorial Stipendium in Israel für Studierende aus Nordrhein-Westfalen

Wollen auch Sie Auslandserfahrung sammeln, und zwar in einem faszinierenden Land mit hervorragenden Forschungseinrichtungen? Dann liegen Sie mit diesem Post Doc Aufenthalt in Israel genau richtig. Das David Ben-Gurion Stipendium des Landes Nordrhein-Westfalen bietet die Möglichkeit, ein selbstgewähltes Forschungsvorhaben in Israel durchzuführen.
 
Sie erhalten nicht nur die Gelegenheit, sich wissenschaftlich weiter zu qualifizieren, sondern helfen aktiv mit, die deutsch-israelische Vernetzung bei anwendungsorientierter Wissenschaft und Forschung voranzutreiben.
 
Das Stipendium wurde von der Landesregierung im Jahr 2018 aus Anlass des 70. Jahrestages der Staatsgründung Israels ausgelobt und trägt seinen Namen in Erinnerung an den Staatsgründer, David Ben-Gurion.
 
Wer kann sich bewerben?
Überdurchschnittlich qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten, die ihre Promotion vor Stipendienantritt mit sehr gutem Ergebnis (mindestens magna cum laude bzw. sehr gut) an einer nordrhein-westfälischen Universität abgeschlossen haben.

Für die Forschungsarbeit werden sehr gute englische Sprachkenntnisse erwartet.
 
Was wird gefördert?
Das Stipendium ist für die Dauer von 12 Monate (nicht verlängerbar). Gefördert wird die Durchführung eines Forschungsvorhabens an einer israelischen Universität in den Bereichen Ingenieurwissenschaften oder Informatik sowie der Natur- und Lebenswissenschaften.

Es enthält als Leistungen einen monatlichen Grundbetrag für Unterkunft, Verpflegung und Nebenausgaben von 1.750 Euro, genauso wie einen Auslandszuschlag von 1.601 Euro und einen Kaufkraftausgleich von 302 Euro. (Es handelt sich um ein unverbindliches Berechnungsbeispiel; Änderungen können sich aus Kaufkraftausgleichsentwicklungen ergeben.)

Darüber hinaus gibt es Leistungen zur Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung, eine monatliche Sachkostenbeihilfe von 250 Euro für den Kauf von Fachbüchern, Besuch von Fachkongressen etc., Zuschüsse für die Reisekosten bis 800 Euro und gegebenenfalls für Kinderbetreuungskosten sowie eine Kinderzulage.

Um den kulturellen Austausch mit der israelischen Bevölkerung zu fördern, gewährt die Landesregierung Nordrhein-Westfalen außerdem einen Zuschuss in Höhe von maximal 250 Euro monatlich für einen studienbegleitenden Sprachkurs Hebräisch in Israel.
 
Weitere Informationen, auch zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Website des Deutschen Akademischen Austauschdienstes e.V. (DAAD).

 

Kurzzeit-Stipendien in Nordrhein-Westfalen für Studierende aus Israel

Israelische Studierende können in jährlich zehn zu vergebenden Kurzzeit-Stipendien die Forschungslandschaft und das Hochschulwesen in Nordrhein-Westfalen kennenlernen und dadurch Kontakte und Netzwerke zwischen den Hochschulen in Israel und in Nordrhein-Westfalen aufbauen. Dies soll dabei helfen, neue wissenschaftliche Kooperationen zu initiieren und bestehende Kooperationen weiter zu intensivieren. Nordrhein-Westfälische Hochschulen erhalten die Gelegenheit, exzellente wissenschaftliche Nachwuchskräfte aus Israel kennenzulernen und für eine Postgraduiertenausbildung im Land zu gewinnen.
 
Wer kann sich bewerben?
Hoch qualifizierte Studierende aus Israel, den von der Palästinensischen Autonomiebehörde verwalteten Gebieten und dem Haschemitischen Königreich Jordanien. Für die Forschungsarbeit werden sehr gute englische oder deutsche Sprachkenntnisse erwartet.
 
Was wird gefördert?
Die Stipendiaten erhalten mit einer Dauer von maximal drei Monaten die Möglichkeit, Forschungsarbeiten (z.B.: Messungen, Modellrechnungen, Archivstudien, demoskopische Studien) an Forschungsinstituten der Hochschulen durchzuführen, die für die Erstellung ihrer Bachelor- oder Masterabschlussarbeiten von Belang sind. Hierzu werden Reise- und Übernachtungskosten sowie die Versicherung der Stipendiaten übernommen, zudem werden Mittel für den Unterhalt und ein ÖPNV-Ticket zur Verfügung gestellt.
 
Wann ist die Bewerbungsfrist?
Die Antragsfrist für den Förderbeginn ab Mai 2020 ist abgelaufen. Zur gegebenen Zeit informieren wir Sie hier über die neuen Fristen und den Förderbeginn.
 

Ansprechpartnerin: Dr. Anne Gellert
E-Mail: nrw-scholarship@hhu.de
Tel.: +49 (0)211 81-14107
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / International Office,
Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf

 
Die Projektträgerschaft liegt bei der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Alle weiteren Informationen finden Sie auf deren Website.
 
Für Studierende aus den Palästinensischen Gebieten und Jordanien
Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen bietet in eigenständigen Programmen auch jährlich ca. 15 maximal dreimonatige Stipendien für hoch qualifizierte Studierende aus den Palästinensischen Gebieten und aus Jordanien an.
 
Diese Stipendien werden ebenfalls in Projektträgerschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verwaltet. Zur Unterrichtung sind die entsprechenden Ausschreibungsunterlagen hier ebenfalls zu finden.
 

 

 

Büro des Landes

in Israel

Kontakt

Staatskanzlei des Landes
Nordrhein-Westfalen

Büro des Landes Nordrhein-Westfalen
für Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Jugend und Kultur in Israel

BE ALL Coworking Space
Arlozorov St. 111
Tel Aviv-Yafo 6209809
Israel

Dr. Gil Yaron
israelinfo@stk.nrw.de
+49 211 837 1695

Über uns

Kontakt

VERANSTALTUNGEN

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Künstleraustausch

Düsseldorf – Tel Aviv

Die Cary und Dan Bronner Stiftung Düsseldorf, die Kunststiftung NRW, die Tel Aviv Artists’ Studios und das Goethe-Institut Israel vergeben mit der sogenannten „Bronner Residency“ im Bereich Bildende Kunst ein sechsmonatiges Stipendium in Tel Aviv.

Weitere Informationen.

Künstleraustausch

Tel Aviv – Düsseldorf

Für einen Zeitraum von sechs Monaten vergeben die Cary und Dan Bronner Stiftung Düsseldorf, die Kunststiftung NRW, die Tel Aviv Artists’ Studios und das Goethe-Institut Israel im Bereich Bildende Kunst an eine Künstlerin oder einen Künstler aus Israel ein Stipendium in Düsseldorf.

Weitere Informationen.

Hochschulstipendien

des Staates Israel

Das israelische Außenministerium vergibt an Graduierte verschiedener Fachrichtungen Stipendien für Forschungs- und Studienaufenthalte an frei wählbaren israelischen Universitäten.

Weitere Informationen.

European Studies

Master of Arts

Der englischsprachige Masterstudiengang verbindet Europa mit dem Nahen Osten: Im Mittelpunkt steht die Frage, wie die Europäische Union funktioniert und wie es ihr gelungen ist, durch alltägliche, praktische Zusammenarbeit einen dauerhaften Frieden im lange Zeit kriegsgeschüttelten Europa zu schaffen.

Weitere Informationen.

Hochschul

kooperationen

Israelische Hochschulen sind für nordrhein-westfälische Hochschulen sowohl im Bereich der Studierendenausbildung als auch in der Forschung wichtige Kooperationspartner.

Weitere Informationen.