Symposium 2014

Europafahnen

Symposium 2014

Die Soziale Agenda für die neuen EU-Akteure

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und die Forschungs-Initiative NRW in Europa (FINE) haben am 30. Oktober 2014 das Symposium "Die Soziale Agenda für die neuen EU-Akteure" in Brüssel veranstaltet. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Verbänden und Politik zeigten Wege auf, wie das Projekt eines sozialen Europas gestärkt werden kann. So wurden Maßnahmen der EU gegen die Jugendarbeitslosigkeit analysiert. Ebenso wurden die Sozialindikatoren im Rahmen des Europäischen Semesters bewertet. Zudem wurde mit der Europäischen Arbeitslosenversicherung ein schon länger existierender Vorschlag diskutiert. Der bisherige EU-Kommissar László Andor war zusammen mit der grünen Europaabgeordneten Terry Reintke und Vertreterinnen von Verbänden und des Landes Nordrhein-Westfalen Gast der abschließenden Paneldiskussion zur Sozialen Agenda.

"Wir wollen mit Ihnen Instrumente und Maßnahmen diskutieren, die wir uns als „Soziale Agenda“ für das neu gewählte Europaparlament und die neue EU-Kommission wünschen. Das Symposium haben wir in vier thematische Blöcke unterteilt. Die drei Vorträge der Referenten werden jeweils von einem Discussant kommentiert. Nach jedem thematischen Block werden Sie, das Publikum, aus­reichend Zeit haben, Fragen zu stellen und Diskussionsbeiträge einzubringen. Die Vorträge, Kommentare und Diskussionsbeiträge werden jeweils aus der englischen Sprache ins Deutsche übersetzt.

Zum Programm des Symposiums

Teil 1 beschäftigt sich mit den „Reaktionen der EU auf die Jugendarbeitslosigkeit“. Den Vortrag hält Professor Gerhard Bosch vom Institut Arbeit und Qualifikation im Fachbereich Gesellschaftswissenshaften der Universität Duisburg-Essen. Den folgenden Kommentar steuert Leonie Martin vom Europaverband der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) bei.

Der zweite Vortrag zu den „Sozialindikatoren im Europäischen Semester“ stellt das bestehende Instrumentarium auf den „Prüfstand“. Den Vortrag in englischer Sprache hält Dr. Sonja Bekker von der Tilburg University in den Niederlanden. Kommentiert wird der Vortrag durch Dr. Thorsten Müller vom European Trade Union Institute aus Brüssel.

Block 3 nach der Mittagspause beschäftigt sich mit dem Vorschlag einer „Europäischen Arbeitslosenversicherung“, den Dr. Mathias Dolls vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim vorstellt und analysiert. Georg Fischer, Direktor Analyse, Evaluierung, Außenbeziehung der Europäischen Kommission Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration kommentiert den Vortrag.

Die Podiumsdiskussion stellt abschließend "Die Soziale Agenda für die neuen Akteure in der Europäischen Kommission und im Europäischen Parlament" zusammen. Dabei werden zum einen die bereits zuvor vorgestellten Themen diskutiert, aber auch weitere Schwerpunkte, die die europäische Sozialpolitik verfolgen sollte. Auf dem Podium begrüßen wir den noch amtierenden Sozialkommissar László Andor, die Europaparlamentarierin der Grünen-Fraktion Terry Reintke, Gabriele Bischoff vom Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Renate Hornung-Draus von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und die Europaministerin des Landes NRW, Dr. Angelica Schwall-Düren. Moderiert wird die Paneldiskussion von meiner Kollegin Juniorprofessorin Dr. Eva Heidbreder, mit der ich mir auch abwechselnd die Moderationen bei den ersten drei Themenblöcken teilen werde."

Aus dem Grußwort von Prof. Dr. Hartwig Hummel, Projektleiter Forschungs-Initiative NRW in Europa (FINE), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

 

Navigation:

  1. Einführung
    Grußwort Ministerin Schwall-Düren
  2. Reaktionen der EU auf die Jugendarbeitslosigkeit
    Vortrag: Prof. Dr. Gerhard Bosch
    Kommentar: Leonie Martin
    Diskussion: Moderation durch Prof. Dr. Hartwig Hummel
  3. Sozialindikatoren im Europäischen Semester
    Vortrag: Dr. Sonja Bekker
    Kommentar: Dr. Torsten Müller
    Diskussion: Moderation durch Jun.-Prof. Dr. Eva Heidbreder
  4. Eine Europäische Arbeitslosenversicherung
    Vortrag: Dr. Mathias Dolls
    Kommentar: Georg Fischer
    Diskussion: Moderation durch Prof. Dr. Hartwig Hummel
  5. Paneldiskussion: Die Soziale Agenda für die neuen EU-Akteure
    Moderation: Jun.-Prof. Dr. Eva Heidbreder

 

 

ÜBERSICHT

THEMEN

Bund.Europa.Internationales

THEMENÜBERSICHT

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Links

Zum Thema