Holthoff-Pförtner: Das Ruhrgebiet wechselt vom Standstreifen auf die Überholspur

Bild des Benutzers Robin Teller
Gespeichert von Robin Teller am 5. März 2019
5. März 2019

Holthoff-Pförtner: Das Ruhrgebiet wechselt vom Standstreifen auf die Überholspur

Business Metropole Ruhr stellt Wirtschaftsbericht vor

Laut dem „Wirtschaftsbericht Ruhr“ der Business Metropole Ruhr waren im Ruhrgebiet im Jahr 2018 rund 1,75 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg damit die Zahl dieser Beschäftigten um fast 40.000 – ein Plus von 2,3 Prozent. Damit arbeiten im Ruhrgebiet so viele Menschen in einem Vollzeit-Job wie seit dem Jahr 1981 nicht mehr.

Der für die Ruhr-Konferenz zuständige Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales teilt mit:

Zum „Wirtschaftsbericht Ruhr“ der Business Metropole Ruhr GmbH erklärt der für die Ruhr-Konferenz zuständige Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner: „Das Ruhrgebiet wechselt vom Standstreifen auf die Überholspur. Nachdem viele Jahre die gute wirtschaftliche Entwicklung im Ruhrgebiet nur in gebremstem Tempo angekommen ist, überholt die Region nun sogar den Bundesschnitt. Diese neue wirtschaftliche Dynamik und fast 40.000 neue sozialversicherungspflichtige Jobs bringen die Region deutlich voran. Die Zahlen führen uns das Potenzial das Ruhrgebiet erneut vor Augen und bestätigen den Kurs der Landesregierung, mit der Ruhr-Konferenz neue und vor allem nachhaltige Impulse zu setzen.“
 
Der Minister weiter: „Mit der Ruhr-Konferenz wollen wir helfen, dass das Ruhrgebiet in großem Tempo die nächsten Schritte geht. Unser Ziel ist es, das Ruhrgebiet zu einer erfolgreichen, wettbewerbsfähigen und lebenswerten Metropolregion im digitalen Zeitalter zu entwickeln. Die vielen guten Nachrichten aus dem ‚Wirtschaftsbericht Ruhr 2018‘, den die Business Metropole Ruhr GmbH heute vorgestellt hat, zeigen, dass die Region auf einem guten Weg ist. Das ist kein Anlass sich auszuruhen, sondern nochmal kräftig in die Hände zu spucken.“
 
Laut dem „Wirtschaftsbericht Ruhr“ der Business Metropole Ruhr waren im Ruhrgebiet im Jahr 2018 rund 1,75 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg damit die Zahl dieser Beschäftigten um fast 40.000 – ein Plus von 2,3 Prozent. Damit arbeiten im Ruhrgebiet so viele Menschen in einem Vollzeit-Job wie seit dem Jahr 1981 nicht mehr.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Landesregierung

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen zur Arbeit der nordrhein-westfälischen Landesregierung haben, Sie sich für bestimmte Themen interessieren oder Informationsmaterial suchen, dann sind Sie genau richtig bei Nordrhein-Westfalen direkt, dem ServiceCenter der Landesregierung!

Erreichbarkeit

Kontakt

Pressestelle

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information