Zusammen Zukunft erleben

Termine

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
Bild des Benutzers Anja Yilmaz
Gespeichert von Anja Yilmaz am 23. August 2021

Zusammen Zukunft erleben

Erfahrungen aus 60 Jahren Deutsch-Türkischem Anwerbeabkommen

wann:
16. September 2021
uhr:
15:00 Uhr
-
17:00

Das Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit ist eng mit der Anwerbung von Arbeitskräften aus dem Ausland verbunden. Nach Deutschland kamen Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter, viele von ihnen sind in Deutschland geblieben, haben unsere Gesellschaft bereichert und vielfältiger gemacht. 

Neben dem Zuzug von Menschen aus Griechenland, Spanien oder Italien fanden seit dem deutsch-türkischen Anwerbeabkommen von 1961 auch Türken ihre neue Heimat in Deutschland, viele von ihnen in Nordrhein-Westfalen. Das Jubiläum zum 60. Jahrestag des Anwerbeabkommens ist eine gute Gelegenheit, über das deutsch-türkische Miteinander und über die Integration der mittlerweile dritten und vierten Generation türkeistämmiger Bürger zu diskutieren. Wie haben Deutsche und Türken zusammengefunden, was hat die Gesellschaft von ausländischen Bürgern gelernt – und umgekehrt? Welche
Spannungen bestehen heute noch, die einem respektvollen und anregenden Umgang miteinander im Wege stehen?
 
Die Diskussion richtet den Blick nach vorne. Es geht um Chancen für alle, um gesellschaftlichen Zusammenhalt und gleichberechtigte Teilhabe an Bildung und Ausbildung. Es geht aber auch um die Bekämpfung zunehmender Ressentiments und eines gefährlichen Rechtsradikalismus, dem sich Staat und Gesellschaft verstärkt stellen müssen.
 
Anregungen für diese Debatte liefert die Ausstellung „Wir sind von hier. Türkisch-deutsches Leben 1990. Fotografien von Ergun Cağatay“, die bis zum 31. Oktober im Ruhr Museum auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein gezeigt und die ab 8. Juli 2022 auch zu einem Besuch in das Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin einladen wird. Die Bilder des Fotojournalisten führen uns in die deutsch-türkischen Lebenswelten der 90er-Jahre in Deutschland und zeigen eindrucksvoll, wie sich die erste und zweite Generation türkischer Einwandererinnen und Einwanderer in das Arbeits-, Freizeit- und Gesellschaftsleben eingebracht haben. Wir präsentieren Ihnen zentrale Werke, Hintergründe und Themen dieser Ausstellung, die auch Wertschätzung der Lebensleistung von Gastarbeiterinnen und Gastarbeitern sein will.

Gern können Sie sich hier anmelden: Anmeldung zur Veranstaltung

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Programm
15.00 Uhr
Begrüßung                       
Joachim Stamp
Stellvertretender Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration
 
Keynote                           
Prof. Dr. Hacı-Halil Uslucan
Wissenschaftlicher Leiter Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung (ZfTI), Essen
 
15.30 Uhr
Diskussionsrunde             
Serap Güler, Staatssekretärin für Integration im
Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Prof. Heinrich Theodor Grütter,
Direktor Ruhr Museum und Vorstand der Stiftung Zollverein
Prof. Dr. Elisabeth Tietmeyer, Direktorin Museum Europäischer
Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Ali Can, Sozialaktivist, Autor und Leiter des VielRespekt Zentrums (#MeTwo, Hotline für besorgte Bürger)
 
16.30 Uhr
Kurzpräsentation und Talk           
mit dem Kuratorenteam des Ausstellungsprojektes "Wir sind von hier. Türkisch-deutsches Leben 1990. Fotografien von Ergun Cağatay"
 
Stefanie Grebe, Dr. Alexandra Nocke, Dr. Peter Stepan

17.00 Uhr
Schlussworte                   
Dr. Mark Speich, Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, Bevollmächtigter des Landes beim Bund
 
Moderation                       
Düzen Tekkal, Journalistin, Politologin, Gründerin & CEO der Menschenrechtsorganisation HÁWAR.help
 
im Anschluss:
Get together

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Information

Downloads

Tastatur mit Download-Zeichen
KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information